Worldspeedway.com


Worldspeedway.com 
 
 Advertise on Worldspeedway.com
 
 Speedway Fans Social Network
 
 Speedway News Feed
 
 British Speedway
 Elite League
 Premier League
 National League
 Results
 
 Speedway Grand Prix
 
 Speedway World Cup
 
 World Junior Speedway Championship
 
 American Speedway
 
 Australian Speedway
 
 Canadian Speedway
 
 Danish Speedway
 
 Eastern European Speedway
 
 German Speedway
 
 Hungarian/Austrian Speedway
 
 Italian Speedway
 
 New Zealand Speedway
 
 Norwegian Speedway
 
 Polish Speedway
 
 South African Speedway
 
 Swedish Speedway
 
 Speedway Books and Games
 
 Miscellaneous Speedway
 
 Grass Track Racing
 
 Long Track Racing
 
 Short Track Racing
 
 Ice Speedway
 
 Sidecar Speedway
 
 Cycle Speedway
 
 Flat Track Racing
 
 Dirt Track Racing
 
 Speedway Links
 Links
 
 Speedway Best Pairs
 
 Speedway European Championship
 
 About this site
 About Us
 Contact Us
 Privacy Policy
Search

German Speedway Last Updated: Apr 1st, 2016 - 17:59:53


German Speedway: Deutsches Trio in Torun nur krasser Außenseiter.
By Admin
Apr 1, 2016, 17:58

Email this article
 Printer friendly page
Tobias Kroner bringt die Situation vor dem ersten Rennen der Speedway-Best-Pairs Serie am Sonnabend im polnischen Torun auf den Punkt:

„Wir werden versuchen unser Bestes zu geben, sind uns aber im Klaren darüber, dass jeder Punkt den wir einfahren würden ein großer Erfolg ist.“ In der Tat gilt das rein deutsche Trio des „City-Teams“ in dem sich Kroner zusammen mit Kai Huckenbeck (Werlte) und Tobias Busch (Stralsund) mit der Speedway-Welt-Elite messen wird, nicht nur unter Experten als eindeutiger Außenseiter.

„Natürlich ist diese Herausforderung für uns eine ganz große Sache. Ansprüche stellen wir jedoch in diesem Teilnehmerfeld nicht – das wäre eindeutig vermessen“, so der 30 jährige Niedersachse, der allerdings mit großer Vorfreude nach Polen reist. Da in der Organisation des Rennens am Sonnabend Trainingseinheiten nicht vorgesehen sind, galt es für das Kroner-Team zu improvisieren und die eigenen Kontakte spielen zu lassen.

Kroner: „Tobi Busch und ich werden uns mit einem Extratraining am Vortag in Zielona Gora (Grünberg) auf das Rennen am folgenden Tag vorbereiten.“ Kai Huckenbeck, der zur Zeit vielen Rennverpflichtungen in England nachkommt, kann aus logistischen Gründen an dieser „Extraschicht“ zwar nicht teilnehmen, doch erscheint dieser Umstand für Kroner nicht unbedingt von Nachteil.

„Kai hat in diesem Jahr bereits mehr Rennroutine bekommen als ich.“ Was Kroner allerdings in diesem Jahr bereits gezeigt hat lässt sich mehr als sehen. „Das Rennen in Wittstock war perfekt. Leider hatte ich letzte Woche in Güstrow bei den Starts einige Probleme. Zusammen mit meinem Team habe ich in den letzten Tagen allerdings sehr akribisch gearbeitet und wir haben viele Dinge verbessern können.“

Gewohnt sachlich geht Tobias Kroner an die anstehende Aufgabe denn statt sich euphorischen Spekulationen hinzugeben setzt sich der Dohrener mit den Fakten auseinander. „Wenn wir uns die Besetzungen der sieben Teams die in dieser Serie starten anschauen, fallen wir ganz klar in eine eigene Kategorie. Wir geben uns keinerlei Illusionen hin und somit setzen wir uns auch nicht unter Druck.“ Vielmehr könnten Busch, Huckenbeck und er vollkommen frei agieren.

Kroner: „Natürlich sind wir alle sehr ehrgeizig und letztlich stehen wir ja auch bei den Fans und unseren Sponsoren in der Pflicht. Doch es lebt sich eigentlich in einer Situation wie dieser als Sportler ganz gut: Niemand erwartet von uns mehr als ein chancenloses Abschneiden – wie gesagt: Jeder von uns eingefahrene Punkt ist ein Erfolg!“  

© Copyright Worldspeedway.com

Top of Page

German Speedway
More News
German Speedway: Tobias Kroner gewinnt mit den „Herxheim Drifters“ in Wittstock.
German Speedway: 2016 FIM World Speedway League Draw - Wolfslake (GER), 23 April.
German Speedway: Speedway zum Reinschnuppern in Landshut.
German Speedway: Heimrennen für die Wittstocker Wölfe im STC.
German Speedway: Packender Bundesligaauftakt mit schlechtem Ende für den Rekordmeister.
German Speedway: Perfekter Renntag – bis auf das Ergebnis der Black Forest Eagles.
German Speedway: Smolinski kann Auftaktniederlage der Devils nicht.
German Speedway: Schwere Aufgabe für die Black Forest Eagles beim STC Auftakt.
German Speedway: Rennen in Torun schweißt City-Team zusammen.
German Speedway: Nach Best Pairs Auftakt, startet Smolinski in die Bundesligasaison.
German Speedway: Deutsches Trio in Torun nur krasser Außenseiter.
German Speedway: Renat Gafurov gewinnt zum ersten Mal den Osterpokal.
German Speedway: Trans MF Pro Race Team geht in Torun auf Punktejagd.
German Speedway: Tobi Kroner im "doppelten" Einsatz.
German Speedway: Traditionelles Oster-ADAC-European-Open-Speedwayrennen in Neuenknick.
German Speedway: Kevin Wölbert gewinnt mit Maximum in Ludwigslust.
German Speedway: MC Güstrow startet mit dem Osterpokal in die Saison.
German Speedway: Martin Smolinski dreht Trainingsrunden in Italien und England.
German Speedway: Lukas Fienhage belegt zum Saisonstart Platz sechs.
German Speedway: Harte Winterarbeit bestätigt – Solider Auftakt in Wittstock.